Chemie und Musik

8.-12. Klasse

Zeiten:  Jeden Samstag, 10:30-12:00 Uhr (10.-11. Klasse) und 12:30-14:00 Uhr (8.-9. Klasse)
Zeitraum:  12.10.19-25.07.20, Ferien ausgeschlossen, späterer Einstieg möglich
Gruppen:  2 Gruppen: 8.-9. und 10.-11. Klasse
Kosten:  60€ pro Monat (siehe Kosten)
 

Auf den ersten Blick scheinen Chemie und Musik einander so fremd zu sein, wie kaum zwei andere Dinge. Aber ganz ehrlich: nur auf den ersten Blick.

In einem großartigen Buch aus dem 19. Jahrhundert mit dem Titel „Früchte aus dem Denken Kosma Prutkovs“ erscheint der Satz: „Der engstirnige Spezialist gleicht einer entzündlich geschwollenen Backe: ihre Fülle ist nur einseitig“. Wie häufig trifft man heute auf Chemiker oder Biologen, die keine Erzählliteratur lesen, keinen Sinn für klassische Musik besitzen! Dabei waren große Wissenschaftler noch vor hundert Jahren oft auch hervorragende Musiker: Einstein spielte Violine, Borodin, ein überragender russischer Chemiker, schrieb die Oper „Fürst Igor“. Warum aber zog es diese großen Gelehrten zur Musik hin? Mir scheint, dass Kenntnis und Verständnis der Musik ein Erkennen bekannter Gesetze und Gesetzmäßigkeiten in neuem Licht ermöglichen. Das gilt auch für die Chemie, die mit ihren alltäglichen Erscheinungsbildern im Lichte der Musik tiefer verständlich wird.

Wenn ihr Chemie mögt und Musik nicht mögt – kommt zu diesem Kurs, wir werden nicht nur euer Wissen in Chemie vertiefen, sondern auch lernen, die Musik zu verstehen. Wenn ihr umgekehrt Musik mögt, aber Chemie nicht mögt – dann kommt erst recht. Chemie ist die zentrale Wissenschaft des 20. und beginnenden 21. Jahrhunderts. Chemie ist das Leben selbst. Sie ist wunderschön und gar nicht so kompliziert, wie es zu Beginn scheint. Wenn ihr aber sowohl Chemie, als auch Musik mögt – kommt zu diesem Kurs und wir werden uns gemeinsam an interessanten Gesprächen erfreuen.

Was werden wir lernen?

Wie die Musik Klänge unserer Umgebung – den Gesang der Vögel, das Rauschen des Wassers etc. – einfängt, so beschreibt die Chemie Prozesse unserer Umwelt – die Veränderung der Blätterfarben im Herbst, das Gären des Weins, die Photosynthese etc.

Je nach Wissensstand der Kursteilnehmer können die Themen variieren. Doch mit Sicherheit werden wir folgende Themenfelder behandeln:

  1. Wir erlernen das Chemie-Alphabet
    • Die chemische Formel: Methode, Informationen über einen Stoff zu notieren. Es werden Arten und Informationsgehalt chemischer Formeln und ihre verschiedentliche Verwendung im Leben und der Wissenschaft behandelt (Analogie aus der Musik: Formen der musikalischen Notation)
    • Gleichungen chemischer Reaktionen: Methode, Informationen über Prozesse in der Natur zu notieren (Analogie aus der Musik: musikalischer Gedanke oder Phrase)
  2. Wir erlernen die Sprache der Chemie
    • Grundlegende Arten von Wechselwirkungen in der Chemie, Reaktionsfähigkeit von Stoffen (Analogie aus der Musik: Regeln der musikalischen Komposition)
    • Können Reaktionen vorhergesagt werden? (Analogie aus der Musik: elementare Musiktheorie)
  3. Wir lernen, komplizierte chemische Prozesse zu verstehen
    • Warum und wie laufen chemische Reaktionen ab? (Analogie aus der Musik: Verhältnis zwischen Komponist und Dirigent in der Orchestermusik)
    • Grundkenntnisse der Katalyse (Analogie aus der Musik: Arrangements von Kammermusik für große Orchester)

Der Kurs wird so gestaltet sein, dass sogar Themen, die in der Schule behandelt werden, interessant sind und neue Informationen enthalten.

Wie läuft der Unterricht ab?

Die Schüler erhalten kurze theoretische Inhaltsübersichten, die in der Klasse mit dem Dozenten gemeinsam besprochen werden. Anschließend werden Aufgaben zum behandelten Thema gelöst, von leichten bis hin zu schwierigen. Zum besseren Verständnis werden im Unterricht außerdem Musikstücke oder Auszüge daraus gehört, das Gehörte besprochen, nach Bezügen zwischen Chemie und Musik gesucht (und diese natürlich auch gefunden J )

Was passiert außerhalb des Kurses?

Außerhalb des Unterrichts treffen wir uns ein Mal im Semester um gemeinsam klassische Musik oder eine Oper zu hören und das Gesehene und Gehörte zu besprechen. Die Teilnahme an der Olympiade in Chemie ist möglich.

Evtl. kann ein Ausflug an die Universität Erlangen, in eines der führenden Chemielabore, organisiert werden.

Was sind die großen Ziele?

Aus meiner Sicht verfolgt dieser Kurs zwei Hauptziele:

  1. Ich würde mir sehr wünschen, dass die Schüler lernen, chemische Prozesse in der Umwelt zu sehen und zu verstehen, ihren Sinn zu begreifen, die Art, wie sie beeinflusst und gelenkt werden können, erfassen.
  2. Es ist mir außerdem sehr wichtig, dass die Teilnehmer des Kurses zu Menschen mit breitem Horizont heranwachsen: dass chemiebegeisterte Schüler die Schönheit und den Sinn der Musik erkennen, und andersherum: geisteswissenschaftlich begabte Schüler keine Angst vor der Chemie haben.

Haben Sie Fragen?

Rufen Sie uns gerne gleich an oder schreiben Sie eine E-Mail:
0151 701 66 162 | lyzeum.muenchen@gmail.com

Sind Sie an der Teilnahme interessiert?

Sie sind herzlich eingeladen zum Tag der offenen Tür am 28. September um 14:00 Uhr in der Elsenheimerstr. 47. Bitte melden Sie sich an.

Mikhail Gantman

Anmeldung
2019-09-12T08:11:53+00:00Uncategorized|